Sonntag, 24. März 2019
Notruf : 112

Gemeinsame JHV - Besondere Ehrung für heimische Firmen

Im Rahmen der diesjährigen gemeinsamen Jahreshauptversammlung der Homberger Feuerwehren konnten drei heimische Firmen für Ihre Verdienste um den Brandschutz mit nichtalltäglichen Ehrungen ausgezeichnet werden.

So ist die Firma Geibel & Hotz Maschinen und Werkzeug GmbH nun „Partner der Feuerwehr“ und Geschäftsführer Felipe Levin konnte aus den Händen von Landrat Manfred Görig, Bürgermeisterin Claudia Blum, Kreisbrandmeister Peter Pfeil und Stadtbrandinspektor Thomas Stein das Förderschild des Landesfeuerwehrverbandes Hessen entgegennehmen.

Die Firma Geibel & Hotz Maschinen und Werkzeug GmbH ermöglicht es ihren Mitarbeitern, jederzeit den Dienst bei den Freiwilligen Feuerwehren anzutreten und stellt die Einsatzkräfte, zu Lehrgängen unkompliziert frei.“, so Peter Pfeil in seiner Ansprache.

 

Weiterhin überreichte er im Namen des Kreisfeuerwehrverbandes Vogelsbergkreis den Unternehmen Industriepark Nieder-Ofleiden GmbH & Co.KG und Aschenbrenner Werkzeug- und Maschinenbau GmbH aus Kirchhain-Anzefahr die Verleihungsurkunde zum „Förderer der Feuerwehr“.

So stellt Prokurist Matthias Dörr das Gelände der Firma INO, für die Ausbildung der Einsatzabteilungen und insbesondere der Höhensicherungsgruppe jederzeit zur Verfügung. Weiterhin sind regelmäßige Anfragen bezüglich Sach- oder Geldspenden immer positiv entschieden worden, zuletzt mit drei neuen Fenstern für die Unterkunft in Nieder-Ofleiden.

Die Firma Aschenbrenner unterstützt die Feuerwehren, durch das Anfertigen von Bauteilen, mit Maschinen und Material, sowie großzügige Sachspenden. Kirchhains stellvertretender Stadtbrandinspektor Thorsten Thierbach ließ es sich daher auch nicht nehmen, Geschäftsführer Pascal Aschenbrenner hierzu persönlich zu gratulieren.

 

Mit dieser Auszeichnung möchten wir den Unternehmen Dank sagen, für das Engagement in und für unsere Gemeinde, so Bürgermeisterin Claudia Blum und Stadtbrandinspektor Thomas Stein abschließend.